Erster Schiedsrichter-Kurs für Kids mit Hämophilie - so hat PHILOS geholfen! Überzeugen Sie sich selbst, welch wichtigen Beitrag das PHILOS Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro zur Realisierung des Projekts leisten konnte:

Platz 2: IGH-Regionalgruppe „Selbsthilfe Hämophilie Südwest“ gewinnt 5.000 Euro mit dem „Schiedsrichterlehrgang für Jungen mit Hämophilie“

Fußball hat die Kraft, Kinder zu verbinden. Doch wer – zum Beispiel aufgrund einer Hämophilie – nicht mitmachen kann, wird schnell ausgegrenzt. Um das zu verhindern, haben die Interessengemeinschaft Hämophiler e.V. (IGH e.V.) und die Regionalgruppe „Selbsthilfe Hämophilie Südwest“ in Kooperation mit dem Badischen Fußballverband e.V. jetzt ein in Deutschland einzigartiges Projekt initiiert: Vom 6. bis 8. September 2013 werden erstmals 15 Kinder mit Hämophilie im Grundschulalter einen offiziellen Schiedsrichterlehrgang absolvieren.


Pfeifen statt kicken – damit Kinder mit Hämophilie nicht ins Abseits geraten

Das auf die Erkrankung und das Alter der Kinder abgestimmte Programm erarbeitete der Badische Fußballverband in Abstimmung mit Projektleiter und Initiator Christian Schepperle. Dazu gehören die regeltechnischen Grundlagen des Schiedsrichterwesens, aber auch sportliche Basics: Ausdauer, Kraft, Koordination und Beweglichkeit – Fertigkeiten, die gerade für den Bewegungsapparat von Jungen mit Hämophilie sehr wichtig sind. Denn untrainierte Muskeln und deren Folgen sind ernste Gegner, die Gelenke werden anfälliger für Blutungen. Außerdem darf jedes Kind ein Elternteil mitbringen, denn parallel zum Lehrgang finden Veranstaltungen und gegenseitiger Erfahrungsaustausch über den alltäglichen Umgang mit der Hämophilie statt. Mit dem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro sollen die Projekt- und Programmkosten des ersten Lehrgangs bestritten werden – damit 15 junge Fußballfans trotz Hämophilie künftig nicht mehr im Abseits, sondern als Spielleiter mitten auf dem Platz stehen.


Kreatives Projekt mit Pilotcharakter

Doch das ist noch nicht alles, was die Teamplayer IGH und Badischer Fußballverband erreichen möchte: Im Anschluss an das Lehrgangswochenende werden die Kinder unterstützt, Kontakt zu örtlichen Fußballvereinen zu knüpfen, um dauerhaft in das Fußballtraining integriert zu werden. Damit künftig viele weitere Betroffene von der integrativen Kraft des Fußballsports profitieren, soll das Pilotprojekt auch auf andere Regionen und Ortsgruppen übertragen werden. Aus Sicht der Jury eine besonders kreative und preiswürdige Idee mit Vorbildcharakter!